www.feuerwehr-schoenwalde.de Startseite Startseite Einsätze Einsätze Aktuelles Aktuelles Geschichte Geschichte Über uns Über uns Ausrüstung Ausrüstung Servicebereich Servicebereich Impressum Impressum
Feuerwehr Schönwalde (Barnim)
Gemeinde Wandlitz
Gemeindezeltlager 2012
Am zweiten Juniwochenende veranstalten die Jugendfeuerwehren der Gemeinde ihr nunmehr zweites Zeltlager. Im Ortsteil Wandlitz, direkt hinter dem Museumsneubau wurden die Zelte aufgeschlagen. Am Freitagabend erstürmten dann rund 55 Kinder die Zelte, bauten ihre Liegen auf und erkundeten die nähere Umgebung. Nach und nach trafen die Jugendwehren aus Basdorf, Klosterfelde, Schönerlinde, Schönwalde und Wandlitz ein. Es wurde immer belebter auf dem Platz. Um 19 Uhr begrüßte die Gemeindewehrführerin, Frau Müller, alle Anwesenden und eröffnete zusammen mit der Bürgermeisterin Frau Radant das Zeltlager. Gleich zu Beginn gab es eine Überraschung für die Kinder. Dank Fördermittel vom Land Brandenburg, konnten alle Kinder Jugendfeuerwehrparka (Typ Berlin) in Empfang nehmen. Dabei handelt es sich um Überjacken, die gerade in der kälteren Jahreszeit die Kinder warmhalten. Als Besonderheit verfügen diese über eine Fleeceweste, welche aus der Jacke herausnehmbar ist und somit auch einzeln getragen werden kann. Die Jacken, welche im Beisein des stellvertretenden Landesbranddirektors Carsten Pranz übergeben wurden, lösten bei allen Kindern große Freude aus. Einige Kinder wollten die Jacke gar nicht mehr ablegen. Carsten Pranz, selber aktives Feuerwehrmitglied in unserer Gemeinde, freute sich zusammen mit den Kindern und betonte die Wichtigkeit der Jugendarbeit der Feuerwehren für die Gewinnung des eigenen Nachwuchses. Da mache eine solche Investition in unsere Jugend durchaus Sinn. Nachdem sich der Trubel gelegt hatte, wurde der Grill angeschmissen und es gab Grillwürstchen zum Abendbrot. Der Abend wurde zumeist mit Fußball spielen oder Fußball gucken (es fanden gerade die Eröffnungsspiele der EM 2012 statt) verbracht. Am nächsten Morgen wurden alle schon frühzeitig geweckt. Nach der obligatorischen Morgenwäsche gab es ein leckeres und reichhaltiges Frühstück. Auch bei der Schokomilch wurde kräftig zugelangt. Kurz nach acht Uhr machten sich dann alle Kinder in einem großen Tross auf, in Richtung Groß Schönebeck. Für den Samstag war der Besuch des Wildparkes Schorfheide sowie des direkt anschließenden Kletterparkes geplant. Vor Ort wurden die Kinder in zwei Gruppen geteilt. Während die erste Gruppe in den Kletterpark durfte, besuchte die zweite den Wildpark und besichtigte die Gehege. Im Kletterpark konnten sich alle Kinder an den verschiedenen Elementen austoben. Der ein oder wollte gar nicht mehr aufhören und musste förmlich vom Parcours herunter gezogen werden. Aber auch die Betreuer standen den Kindern in nichts nach und absolvierten auch erfolgreich die verschiedenen Elemente. Nach zwei Stunden hieß es Mittagspause. Die Ortswehr Schönerlinde hatte vor Ort ihre Gulaschkanone angeschlossen und ein Koch bereitete Nudeln mit selbstgemachtem Gulasch zu. Hier füllten alle ihre hungrigen Mägen, bevor es für die zweite Gruppe in den Kletterpark und die erste in den Wildpark ging. Die Kinder hatten an diesem Tag eine Menge Spaß und kehrten am Nachmittag glücklich und zufrieden zurück ins Zeltlager. Dort wartete gleich eine weitere Überraschung auf sie. Auf dem Wandlitzsee lagen die drei Rettungsboote der Feuerwehren Schönwalde, Wandlitz und Zerpenschleuse. Mit denen konnte jeder eine spritzige Runde über den See drehen. Die Boote wurden sofort geentert und der See unsicher gemacht. Der ein oder andere nutzte auch die Gelegenheit und stürzte sich ins kühle Nass zum Baden. So viel Abwechslung bedeutet für die Kinder auch eine gewisse Anstrengung, dementsprechend freuten sich alle auf das Abendbrot und verschlagen Bratwürstchen, Grillfleisch und Kartoffelsalat. Auch am Leeren des Bestandes von frisch gezapfter Fassbrause wurde kräftig gearbeitet, die Brause floss in Litern in die Bäuche der Kinder und Erwachsenen, sodass zeitweise das Versorgungsteam Angst hatte, sie würde nicht mehr bis zum Ende reichen. Nach dem Abendbrot gab es eine große Runde vor dem Fernseher. Die deutsche Nationalelf absolvierte ihr erstes Spiel der EM 2012. Großer Jubelschrei erhalte, als die deutsche Mannschaft ihr 1:0 schoss. Nachdem das Spiel mit einem Sieg für die deutsche Mannschaft endete, mussten die Kinder auch schon ins Bett gehen, schließlich war es schon nach 22:30 Uhr. Die meisten fielen auch sofort in ihre Betten und kaum das sie lagen, schliefen sie auch schon. Es wurde eine sehr ruhige Nacht für die Betreuer, bzw. die Nachtwachen. Man merkte sofort, dass die Kinder den Tag über sehr fleißig waren. Dementsprechend durften die Kinder am Sonntag auch bis 7 Uhr schlafen, bevor es ans letzte Frühstück ging. Gestärkt machten sich alle gemeinsam ans Abbauen. Jeder fasste mit an, sodass innerhalb von eineinhalb Stunden alle Zelte abgebaut waren. Alles wurde auf den Fahrzeugen verlastet und anschließend zum Schlussapell gesammelt. Hier betonte die Gemeindewehrführerin, dass sie die vergangenen Tage ganz toll fand. Auch seitens der Kinder gab es positive Rückmeldungen, wenn auch einige noch etwas müde aussahen. Schlussendlich wurden alle nach Hause entlassen. An dieser Stelle möchten wir auch all jene erwähnen, welche das Zeltlager zu dem gemacht haben, was es geworden ist. Dazu gehören die Gemeindewehrführung und der Gemeindejugendwart, welche das Lager organisiert haben. Die Gemeinde Wandlitz unterstütze das Lager im vollen Umfang und stellte das Grundstück, Verpflegung, Eintrittsgelder und sanitäre Einrichtungen zur Verfügung. Die Jugendwarte und Betreuer kümmerten sich verantwortungsvoll um ihre Schützlinge, während die Kameraden der Ortswehr Basdorf im Verpflegungszelt für Ordnung sorgten und ununterbrochen Fassbrause ausschenkten. Dank gilt auch den Eltern, welche am Samstag mithalfen, alle Kinder nach Groß Schönebeck zu bringen. Somit musste keiner mehrmals fahren. Es wird bestimmt nicht das letzte Zeltlager gewesen sein, das waren sich am Sonntag alle sicher. Nun stehen für die Kinder aber erst mal die Ferien an, wo sie die Gelegenheit haben, sich von ihren Betreuern zu erholen und natürlich auch umgekehrt.
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Endlich da: Die neuen Jf-Parka! Frühstück Auf zum Klettern! WIR machen gerade euer Mittag! Für jedes Alter was: Streichelzoo Fußball gucken in großer Runde: Deutschland-Portugal